Nadine geht über die Baum-Brücke
Das Pferdemailinglisten-Treffen
Dani mit Fohlen und Mutterstute
 
Hallo Leute,

hier mein Bericht über das WE bei Norbert ..

Angekommen bin ich zusammen mit Dirk am Freitagmittag. Nochmal ein herzliches Dankeschön an Dirk, für den Abholservice - fand ich wirklich super, daß du das gemacht hast! Die anderen waren gerade auf einem Ausritt - und das obwohl es schon seit Stunden regnete..
 
Aufbruch im Regen Aber das so ein bißchen Regen  einen Reiter nicht weiter aufhalten kann haben wir am Nachmittag gleich selbst ausprobiert, als wir ebenfalls trotz des Regens losgeritten sind.
 
Aber wir hatten Glück und kurz nach dem Aufbruch hat der Regen sich entschlossen aufzuhören. So haben wir einen schönen gemütlichen Ritt durch den Wald gemacht, der circa 3 Stunden dauerte. Ausritt im Wald

Am Abend gab es dann was leckeres zu Essen und Sangriabowle und schonmal den ersten Lagebericht - den ich inzwischen auch gelesen habe ;-)
Und natürlich haben wir die ganze Zeit über Pferde gequatscht ...
 
Am Samstagmorgen schien die Sonne und vor dem  Frühstück waren  Mutterstute und Fohlen mit Dani Dani und ich auf der Weide, um die Fohlen zu fotografieren - süüüß!!! 

Nach dem Frühstück sind wir alle gemeinsam spazieren geritten und haben noch mehr von dem fantastischen Reitgelände erkundet. Ich habe keine Ahnung wie lange wir draußen waren, aber das ist ja auch völlig nebensächlich - es hat Spaß gemacht und allein das zählt!
 
Nachmittags durften wir dann schon wieder reiten,diesmal gings in die Bahn. Zum erstenmal Westernreiten ausprobieren. Tja, was soll ich sagen - soo gut geklappt hat das bei mir leider nicht, ich konnte mich mit meinem Pferd nicht so gut verständigen. Aber wie soll das arme Pferd auch wissen wo ich hinwill, wenn ich die Gewichtshilfen genau verkehrtherum gebe?  Reitübungen auf dem Platz 
Noch mehr reiten auf dem Platz
 
 Nachdem ich darüber aufgeklärt wurde ging es ein wenig besser, aber ich mußte doch zu oft zu lange darüber nachdenken welche Seite ich nun belasten muß und hab es auch viel zu oft gewohnheitsmäßig gemacht. Muß irgendwie lustig ausgesehen haben, wie wir da in Schlangenlinien durch die Bahn geeiert sind ...

ABER aufgeben ist nicht, also haben wir das am Sonntagmorgen kurz vor der Abreise gleich nochmal ausprobiert und siehe da, so langsam wurds besser. Ich habe etwas öfter daran gedacht die "richtige" Seite zu belasten und schon sah das Ganze wesentlich ordentlicher aus (hoffe ich zumindest ;-) ...
 
Suzie geht mit Wasla über Trailhindernisse Jedenfalls sind wir nicht ganz so unkoordiniert durch die Bahnmitte geeiert wie am Vortag. Dafür war Wasla die Ruhe selbst und ist sogar mit mir über/durch 2 Trailhindernisse gegangen ... ;-) 

Leider mußten wir dann schon wieder aufbrechen in Richtung Heimat.
Es war ein sehr schönes Wochenende, ich habe es wirklich genossen.

Danke Norbert & Roswhita für den tollen Aufenthalt bei euch!
Gruß,
Suzie